Vor…

einigen Jahren arbeitete eine gute Freundin in einem tollen Klamottenladen in der Innenstadt. Der Nachbarladen war ein gut sortierter Obst- und Gemüseladen. Im Laufe der Zeit haben sich die Freundin und der Gemüsehändler etwas angefreundet und auch ich wurde in diese Freundschaft mit aufgenommen. Das war immer sehr nett und lustig, wenn ich sie im Laden besucht habe. Häufig habe ich dann nebenan gleich Obst eingekauft.

So auch an einem sehr warmen Sommertag: In der Auslage lag leckere aufgeschnittene Wassermelone, für die ich mich entschieden habe. Der Gemüsehändler nahm mir das Stück Wassermelone wieder ab und legte sie zurück mit den Worten: Komm mal mit Juniwelt, das hier ist „für Esel“!

Er führte mich in den Laden und schnitt mir ein Stück frische Melone auf, die ich dann kaufte.

Seit dem ist alles was uns nicht gefällt, schmeckt oder was wir nicht mögen für Esel!

„Für Esel“ ist seitdem hier zu einem geflügeltem Wort geworden.

 

Inspiration für den Post von:

Wortkonfetti

Advertisements

Über juniwelt

Hier schreibe ich vieleicht später etwas...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Vor…

  1. …wir wenden gerne die ähnliche Redewendung „das kannst Du den Füchsen geben“ an, wobei ein misslungenes Abendessen genau so wie ein langweiliges Referat für die Füchse sein kann.
    Das ist ja flott, dass Du vom Gemüsehändler mit speziell frischem Obst vom unterm Ladentisch versorgt wirst 😉

  2. Sandra schreibt:

    Wunderschöne Geschichte! Es ist toll, wenn solche Bemerkungen ein Leben lang bleiben.

  3. Miss Passiflora schreibt:

    Das ist eine schöne Anekdote… Jetzt habe ich Appetit auf Wassermelone bekommen, muss mich aber noch gedulden. 🙂

    • juniwelt schreibt:

      Vielen Dank! Wassermelone liebe ich sehr, leider ist im Moment das Angebot der Jahreszeit angepasst eher miserabel. Auch geschmacklich bringen die noch nicht viel…

  4. Zoe schreibt:

    Was für eine schöne Geschichte!
    Allerliebste Grüße,
    Zoe

  5. Eleni schreibt:

    Tolle Geschichte! Danke für die Gedanken – „Für Esel“ ist garantiert nicht für Esel und hat jetzt schon für viele Schmunzler gesorgt. Elli von alphabetario

  6. Pingback: Ach… | Juniwelt's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s