Es…

bleibt ja nicht aus beim Zubereiten der Hühnersuppe das gekochte Huhn zu zerflücken und von den Knochen und der Haut zu befreien. Das fand ich heute extrem eklig und habe sofort mit dem Vegetarismus geliebäugelt. Wobei die fertige Hühnersuppe extrem lecker war und ich Fleischverzicht für immer sicher nicht durchhalten würde.

Die nächste Hühnersuppe koche ich allerdings erst nachdem ich dieses Erlebnis heute unter retrograder Amnesie verbuchen kann.

 

20130217-193801.jpg

Advertisements

Über juniwelt

Hier schreibe ich vieleicht später etwas...
Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Es…

  1. ladycrooks schreibt:

    Das Fleisch fällt doch praktisch alleine vom Knochen;-)

    Ich mag Hühnersuppe auch sehr gerne

  2. Melanie schreibt:

    Ooooh, lecker. Bräuchte ich bei meiner Erkältung jetzt auch dringend. Ich mache mir heute auch mal eine. ❤

  3. Amira schreibt:

    Wenn man mal sieht wie die Tiere gehalten werden, vergeht einem des öfteren so mancher Appetit., doch so eine selbstgemachte Hühnersuppe lässt einen solche Sachen dann doch vergessen. Den Fleichkonsum zu reduzieren oder ganz sein zu lassen ist in jedem Fall immer eine gesunde Angelegenheit, doch ab und zu ein saftiges Steak aus der Pfanne wird einen schon nicht umbringen, trotzdem sind die „Effekte von Vegetarismus“ unumstritten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s