Der schmale Grat II…

Und weiter gehts. Ein paar Tage nach der ersten Behandlung waren meine Beschwerden rechts so gut wie weggeblasen…allerdings richtig gut ging es mir auch nicht. Das ganze ist nämlich einfach mal so auf die linke Seite gewandert 😦 Und da half teilweise nicht mal ne Ibu…

Also den Orthopäden angerufen und tatsächlich nen Termin bekommen. Am 4.12.! Keine Ahnung wie die sich das vorstellen…6 Wochen mit Schmerzen ist ja auch kein Vergnügen. Ich solle mir beim Hausarzt ne Spritze abholen wurde mir am Telefon noch mitgeteilt. Absolut unbefriedigend.

Glücklicherweise hat der Oberchef im Freundeskreis DEN Orthopäden. Den hat er dann angerufen und ich durfte am gleichen Tag dort noch auflaufen. Er bestätigte die Diagnose der Physiotherapeutin (nix an der Hüfte sondern ISG), quälte mich ziemlich, renkte mich ein und entließ mich mit einer Verordnung für MT & WT.

Dann nen Termin bei der Physio am Donnerstag ausgemacht. Nach diesem Termin geht es glücklicherweise langsam aufwärts. Es ist schon krass, was diese Frau mit ihren Händen so erspürt und behandeln kann. Davor habe ich allerhöchsten Respekt. Nach dem ersten Mal war ich extrem müde, das war gestern und heute auch wieder so. Zeitweise war mir gestern sogar etwas übel, das ist heute glücklicherweise nicht der Fall. Sollen aber „übliche“ Nebenwirkungen von so einer osteophatischen Behandlung sein. Der Körper arbeitet dann…

Ein weiteres Resultat ist, dass ich jetzt auch kein Weizen mehr essen soll und möglichst glutenfrei. Hat sie angeblich bereits beim ersten Mal mit mir besprochen, hab ich vermutlich ob des „Käseschocks“ nicht gehört 😉

So sieht das hier zur Zeit aus…ich teste mich durch die Regale von Bioläden, Reformhäusern und Rossmann bzw. DM. Tipps und Rezepte werden gern angenommen, vielleicht hat ja der ein oder andere von Euch auch Erfahrungen in diese Richtung gemacht.

Advertisements

Über juniwelt

Hier schreibe ich vieleicht später etwas...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der schmale Grat II…

  1. Anna Aprilwetter schreibt:

    Puh, im ersten Moment dachte ich, dass da ja bald nichts mehr bleibt, was du essen darfst. Hast du wenigstens so eine Art „Speiseplan“ bekommen mit Dingen, die esstechnisch noch erlaubt sind? Mit glutenfreier Ernährung kenne ich mich nicht aus, aber bei Frau Vau in der Blogroll habe ich das hier gefunden: http://blog.glutenfrei-kochen.de/

    Lohnt vielleicht einen Blick. 😉

    Lieben Gruß und viel Erfolg! 🙂

    • juniwelt schreibt:

      Vielen Dank für den Tipp, das sieht nach einer sehr informativen Seite au!!!. Nen Speiseplan hab ich leider nicht bekommen. Ich werd mich langsam rantasten, im Freundeskreis gibt es jemand mit einer echten Unverträglichkeit, da werde ich noch Kontakt aufnehmen.
      Nochmal danke und einen zauberhaften Sonntag für Dich! 🙂

  2. silksworld schreibt:

    Ach herrje, das klingt ja alles gar nicht gut 😦 Hoffentlich kann dir schnell geholfen werden und du musst nicht auf ewig so streng aufs Essen achten. Keinen Käse mehr zu essen kann ich mir auch kaum vorstellen 😉
    Liebe Grüße & gute Besserung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s