Karfreitag…

ist hier in der Juniwelt eigentlich immer ein schön ruhiger und gechillter Tag. Außer gemütlich frühstücken, lesen und einem gepflegten Nickerchen haben wir nix gemacht. Ach nee stimmt ja gar nicht…ich hab mir selbst eine gepflegte Pediküre nebst Lack gegönnt…jetzt sind die Füsse frühlingsfit 🙂

Vorhin hab ich meine erste grüne Soße nach einem Rezept aus dem Internet zum Abendessen zubereitet. Ja…konnte man essen, aber es besteht vor allem von der Seite des Gatten kein Wiederholungsbedarf. Ich hab auch keine Ahnung, wie so eine grüne Soße schmecken muss, hab noch nie vorher eine gegessen. Vielleicht lag es am Sojajoghurt…auch den hab ich vorher noch nie gegessen, da meine Ernährungsfee Soja als Ersatzprodukt ablehnt. Aber irgendwas musste ich ja als Basis nehmen…

OK…wieder was gelernt 🙂

IMG_1632 IMG_1634

Ich wünsch euch allen fröhliche Ostern

IMG_1631

Advertisements

Über juniwelt

Hier schreibe ich vieleicht später etwas...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Karfreitag…

  1. Anna schreibt:

    Hast du mal die Kochcreme von Alpro probiert? Alpro Soya cuisine? Die schmeckt wirklich gut und die geht sogar bei den gestrengen Herren Aprilwetter durch. Und richtig, irgendeinen Basis braucht’s halt für ne Soße. 😉

  2. Blumenmond schreibt:

    Ich denke nicht, dass es am Sojajoghurt liegt. Verarbeitet schmeckt man hier keinen Unterschied zu normalen, finde ich. Allerdings ist der Tipp mit einer Sojasahne von Anna auch gut.

    Ich bin aber auch kein Fan von grüner Sauce. Hab mir gestern mit abgetropftem Sojajoghurt ein schönes Tzatziki gezaubert, das ist mir lieber.

    • juniwelt schreibt:

      Zur Zeit sind das hier Experimente…manche gelingen, manche eher nicht 🙂 Das mit der Sojasahne behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf. Wie ist eigentlich Hafersahne geschmacklich? OK oder eher örks? 😉

      • Blumenmond schreibt:

        Absolut gut. Ich nutze Hafersahne (die von Oatly) sehr gerne, damit meine Ernährung nicht zu sojalastig wird – alles in Maßen. Allerdings ist eine Sahne aus Cashewnussmus oder Mandelmus auch super, da braucht man „eigentlich“ gar nicht das fertig zubereitete Zeug. Einfach Mandelmus oder Cashewmus mit etwas Wasser mischen, damit eine sahneartige Konsistenz entsteht – fertig. Gesund und lecker.

      • juniwelt schreibt:

        Hört sich gut an…das teste ich! Vielen Dank für den Tipp 😃

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s