Pech…

ist, wenn man beim Abgießen der kochenden Salzkartoffeln vom Topfgriff abrutscht und sich die Hälfte des Topfinhalts auf dem Küchenboden und an den Küchenschränken wiederfindet.

Glück ist, wenn man sich bei dieser Aktion nicht die nackten Füsse und Beine oder sonstige Körperteile verbrüht hat.

Ich geh dann mal die Küche wischen…

Advertisements

Über juniwelt

Hier schreibe ich vieleicht später etwas...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Pech…

  1. Blumenmond schreibt:

    Uih… da überwiegt das Glück aber. Das hätte ganz fies ausgehen können.

  2. Anna schreibt:

    Oh Mensch, das ist wirklich Glück im Unglück. Wie gut, dass Beinen und Fuessen nichts passiert ist…

  3. ultraistgut schreibt:

    Sag‘ ich doch, Glück !
    Stell‘ dir vor, es wäre Olivenöl gewesen !! 😎

  4. Weinbergschnecke schreibt:

    … und Internet“sucht“ ist, wenn man erst bloggt und dann saubermacht! 😉

    Zum Glück ist alles gut gegangen – und putzen wolltest du bestimmt schon lange mal wieder, oder?! 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s